Zur CCInfo-Startseite
 
S/W-Fixierer
 
   
 
Startseite CCInfo
 
Foren
Pflanzen
Foto und Fotolabor
  Aufnahme
  Kamera
  Objektiv
  Blitzgerät
  Belicht.-Messung
  Aufnahmetips
 
  Fotolabor
  S/W (Negativ)
  S/W (Positiv)
  Farbe (Negativ)
  Farbe (Positiv)
  Selbstansatz
  - S/W Negativentw.
  - S/W Papierentw.
  - S/W Fixierer
  - Sonstiges S/W
  - C41
  - RA4
  - Tips
  - Grundsätzliches
 
  Allgemeines
  Foto-Grundlagen
  Glossar
  Pannenhilfe
  Foto-Links
 
Technik/Elektronik
Verschiedenes
Impressum
 


F.A.Q.
Suche
Was ist neu?



Sponsor werden
 

Vorherige Seite
Inhalt:
Allgemeines
Standardfixierer
Schnellfixierer


Allgemeines

Schwarzweiß-Fixierer basieren entweder auf Natriumthiosulfat oder Ammoniumthiosulfat, wobei letzteres ungefähr viermal so schnell fixiert wie die Natriumverbindung. Fixierbäder sind sehr einfach aufgebaut. Sie bestehen üblicherweise nur aus nur aus der fixierenden Substanz und Chemikalien zur Einstellung des richtigen pH-Werts. Die Formulierung für Filme und Papiere ist jeweils gleich. Die Bäder arbeiten immer im sauren Bereich bis hinunter zum pH-Wert 5. Dieser sorgt dafür, daß bei Verschleppung von Entwicklerlösung erstens die Entwicklung sofort unterbrochen wird und zweitens kein sogenannter dichroitischer Schleier entsteht. Dies ist jedoch nur wichtig, wenn kein Stoppbad verwendet wird.


Standardfixierer

Benötigte ChemikalienAnsatz und Verwendung
Wasser700,0ml
Natriumthiosulfat krist.240,0g
Natriumsulfit sicc.10,0g
Natriumbisulfit25,0g
Mit Wasser auffüllen auf1000,0ml
Lösen Sie die Chemikalien in der angegebenen Reihenfolge im etwa 50 °C warmen Wasser. Es muß sich unbedingt alles gelöst haben, bevor Sie eine weitere Chemikalie hinzugeben. Zum Schluß füllt man mit Wasser auf ein Gesamtvolumen von 1000 ml auf. Die Haltbarkeit ist sehr hoch und liegt bei mindestens einem Jahr.

Die Fixierzeit beträgt in der Größenordnung 2 bis 6 Minuten. Zur Bestimmung der erforderlichen Zeit fixieren Sie unbelichtete Film- bzw. Papierstücke (je nachdem, für was Sie die Fixierzeit ermitteln wollen) unterschiedlich lange in Stufen von 30 Sekunden, wässern diese sehr gut, entwickeln normal lange und wässern erneut. Das Film- oder Papierstück mit der kürzesten Fixierzeit, das keine Schwärzung besitzt, dient als Referenz. Die hierfür erforderliche Zeit wird verdoppelt und für das Fixieren der Filme bzw. Papiere fortan verwendet. Wiederholen Sie diese Prozedur ruhig ab und zu, denn mit steigender Ausnutzung steigt die Fixierzeit an.


Schnellfixierer

Benötigte ChemikalienAnsatz und Verwendung
Wasser500,0ml
Ammoniumthiosulfat130,0g
Natriumsulfit sicc.25,0g
Essigsäure konz.10,0ml
Borsäure10,0g
Mit Wasser auffüllen auf1000,0ml
Lösen Sie die Chemikalien in der angegebenen Reihenfolge im etwa 50 °C warmen Wasser. Es muß sich unbedingt alles gelöst haben, bevor Sie eine weitere Chemikalie hinzugeben. Zum Schluß füllt man mit Wasser auf ein Gesamtvolumen von 1000 ml auf. Die Essigsäure muß unter Rühren tropfenweise zugegeben werden, damit keine Ausfällungen entstehen. Aus dem gleichen Grund wird die Borsäure vor Zugabe in 200 ml heißen Wassers aufgelöst. Die Haltbarkeit ist sehr hoch und beträgt mindestens ein Jahr.

Die Fixierzeit liegt in der Größenordnung 30 bis 90 Sekunden. Die genaue Zeit wird wie oben beschrieben ermittelt. Bei Schnellfixierbädern darf man die Fixierzeit nicht zu stark ausdehnen, da sonst Stellen mit geringer Dichte angegriffen werden.
  

Vorherige Seite
Seitenanfang







Legende:    =Verweis auf eine andere Datei (Ladezeit)    =Verweis innerhalb der aktuellen Seite (Zugriff ohne Ladezeit)
 =Es folgt eine eMailadresse    =Dies ist ein Download

Alle Angaben in Zusammenhang mit dieser Site wurden nach bestem Wissen und Gewissen gemacht. Trotzdem kann hierfür keine Haftung übernommen werden. Schadenersatzansprüche jeglicher Art sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Chr. Caspari (sofern nicht anders gekennzeichnet). Es gelten die allgemeinen  Benutzungsbedingungen.

Mitteilungen über Fehler sind stets willkommen (Kontaktmöglichkeiten siehe  Impressum). Ich bitte um Verständnis, daß mir infolge Zeitmangels keine Beantwortung von Fragen und erst recht keine individuelle Beratung möglich ist - auch nicht ausnahmsweise. Für Fragen zu Pflanzenpflege, Foto und Technik stehen Ihnen jedoch verschiedene  Foren ("schwarze Bretter") zur Verfügung.


Letzter Upload dieser Seite: 05.11.2016 (Untergeordnete Seiten können aktueller sein)